standard-logo

29.03.2023

#ENERGIE, Magazin SOZIOkultur, Nachhaltigkeit, Streifzüge durch die Soziokultur

Haus Felsenkeller – Blockheizkraftwerk: Ein Versuch Richtung Nachhaltigkeit

Von: Margret Staal

Im Haus Felsenkeller brauchen wir viel Strom für die Gastronomie, viel Wärme, um zu heizen, und viel heißes Wasser für Übernachtungsgruppen. Ein Blockheizkraftwerk (BHKW), das aus Öl Strom erzeugt, den wir nutzen oder einspeisen können, dazu Abwärme für die Heizung und das Brauchwasser – das schien uns eine wirklich gute Lösung, die wir schon 2007 in Angriff nahmen. Um auf längere Sicht auch Biosprit, also Rapsöl, nutzen zu können, entschieden wir uns nicht für die erprobte Ausführung Senatec, sondern für ein neueres Modell mit einem Dachsmotor.

Ein Zuschuss aus Mitteln der Glücksspirale half uns bei der Finanzierung von insgesamt zirka 30 000 Euro für Gerät, Einbau, Umgestaltung im Heizungskeller, zusätzliche große 1000-Liter-Pufferspeicher und elektrische Anschlüsse. Aber: Schon im ersten Jahr musste der Motor ausgetauscht werden, ein mit viel Aufwand eingebauter neuer hielt ebenfalls nur eine begrenzte Zeit. Ursache unbekannt. Die Firma entzog sich dem Regress.

Wir blieben auf viel Lehrgeld für eine vielleicht zu früh gestartete Aktion sitzen. Um Nachhaltigkeit bemühen wir uns jetzt erst recht.

Dieser Beitrag ist erschienen in der SOZIOkultur 1/2023 Energie

Autor*innen

  Margret Staal Vorstandsvorsitzende Bundesverband Soziokultur e.V. margret.staal@soziokultur.de

Ähnliche Artikel

 
22.02.2024
#DIGITALITÄT, Digitalisierung, Magazin SOZIOkultur, Porträt

Pavillon Hannover: digitale Soziokultur, politische Bildung und A’n’A

Im Pavillon Hannover erwerben Teilnehmende an IT-Projekten Kompetenzen für die neuen Technologien und gleichzeitig für den Umgang mit Komplexität.

Mehr lesen
 
21.02.2024
#DIGITALITÄT, Digitalisierung, Magazin SOZIOkultur, Nachhaltigkeit, Netzwerk Soziokultur

Gemeinsam stark: Was wir vom „Bündnis Freie Kultur“ aus Oldenburg in Bezug auf Nachhaltigkeit lernen können

Die freie Szene in Oldenburg hat sich zusammengeschlossen, um ihren Forderungen nach Unterstützung für ihre Nachhaltigkeitsprozesse mehr Gehör zu verschaffen. Dabei nutzen sie die Klimaziele der Stadt für ihre Argumentation. Ergebnis ist ein Policy Paper1, das es in sich hat.

Mehr lesen
 
20.02.2024
#DEMOKRATIE, Streifzüge durch die Soziokultur

Wer bekommt wie viel Kürbis? Demokratiearbeit im Adolf­Bender­Zentrum

Drei Leute stehen um einen Kürbis. Alle drei wollen diesen haben. Was tun? Und was hat das mit Demokratie zu tun? Die unterschiedlichen Bedürfnisse von Menschen unter Berücksichtigung des gleichen Rechts aller auf freie Entfaltung bewusst zu machen und dies [...]

Mehr lesen