standard-logo

Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen

Ein Kooperationsprojekt der Robert Bosch Stiftung GmbH und des Bundesverband Soziokultur e.V.

 

Wo Demokratie lebendig wird, sind Allzeitorte Orte, an denen jede*r etwas bewegen kann.

Eine zunehmende Anzahl von Menschen in Deutschland fühlt sich von der Politik weder gehört noch angesprochen und steht der Demokratie gleichgültig oder ambivalent gegenüber.

Das Programm Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen möchte Menschen die Möglichkeit geben, den Mehrwert von Demokratie und Gemeinschaft wieder selbst zu erfahren. Dabei sollen Projekte und Aktionen dort stattfinden, wo Menschen sich häufig und gerne aufhalten: an Alltags- und Freizeitorten.

Ende März hat eine Jury an zehn Standorten Tridems aus Ortebetreiber*innen und Akteur*innen der politischen und soziokulturellen Bildung ausgewählt. Die einzelnen Vorhaben werden sukzessive auf dieser Website vorgestellt, eine erste Kurzbeschreibung der Vorhaben findet sich hier.

Die Tridems nutzen das Potenzial vorhandener Alltags- oder Freizeitorte, greifen die Themen der Besucher*innen auf, entwickeln gemeinsam mit ihnen Ideen und werden im Sinne von Demokratiestärkung gestalterisch und produktiv tätig.

Anfang April 2024 sind die Vorhaben in eine dreimonatige Konzeptionsphase gestartet, um die Zusammenarbeit in den Tridems auszubauen und die Konzepte bedarfsgerecht je nach Alltagsort auszugestalten. Seit dem 1. Juli 2024 setzen die 10 Tridems ihre Vorhaben mit unterschiedlichen Aktivitäten, Workshops und Interventionen um. Als Alltagsorte sind ein Kiosk, ein Friseursalon, ein inklusiver Co-Working-Space, eine  Sprachschule, der Wartebereich eines Gesundheitszentrums, ein Kleingartenverein, ein Gemeinschaftsgarten, ein Diakonieladen, eine Kleiderstube und sogar eine echte Burg dabei.
Der Bundesverband Soziokultur wird die einzelnen Tridems fachlich und administrativ begleiten.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen

 

Kristina Rahe

Referentin für Demokratiestärkung

Projektleitung
Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen.

Telefon:030 235 93 05 - 21
kristina.rahe@soziokultur.de
 

Julia Hans

Projektkoordination Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen

Telefon:030 235 93 05 - 22
julia.hans@soziokultur.de
 
 

Zusätzliche Informationen zum Programm und zu den Ansprechpartnerinnen bei der Stiftung finden sich auf der Website unseres Kooperationspartners Robert Bosch Stiftung GmbH.

 

Jurymitglieder

 

Ulrich Ballhausen

Mehr erfahren

 

Inga Gertmann

Mehr erfahren

 

Ayşe Güleç

Mehr erfahren

 

Simon Lengemann

Mehr erfahren

 

Nina Lüders

Mehr erfahren

 

Susanna Steinbach

Mehr erfahren

 

Mario Zenner

Mehr erfahren

 
 

Beiträge zum Thema Allzeitorte

 
05.07.2024
#DEMOKRATIE, Allzeitorte, Demokratie, Magazin SOZIOkultur, Streifzüge durch die Soziokultur

Wie stärkt Soziokultur Demokratie? Mit weit offenen Türen

Seit 15 Jahren füllen Akteur*innen aus der Kulturarbeit, Denkmalpflege, Musik, Literatur, Politischen Bildung, Jugendhilfe, Sport und Gastronomie 1 700 Quadratmeter inmitten der Rostocker Innenstadt mit Leben. Im Peter Weiss Haus, das in Mecklenburg-Vorpommern mit einem Kleingarten-Projekt Partner im Programm “Allzeitorte” [...]

Mehr lesen
 
02.07.2024
Allzeitorte, Demokratie, Förderung, Pressemitteilung

Weil Demokratie uns alle betrifft: Zehn ungewöhnliche Projekte starten

Zehn Projekte aus ganz Deutschland erhalten Förderung im Programm „Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen“. Bundesverband Soziokultur und Robert Bosch Stiftung unterstützen damit neue Formate der Demokratiearbeit an Alltags- oder Freizeitorten.

Mehr lesen
 
22.06.2024
Allzeitorte, Demokratie, Demokratiekampagne, Kulturpolitik

Kampagne „Wir leben Demokratie“ – Drei Fragen an Kristina Rahe

Warum und wie die Soziokultur die Demokratie stärkt? Im Interview für Politik & Kultur, die Zeitung des Deutschen Kulturrates, erklärt Kristina Rahe Hintergründe zur Kampagne “Wir leben Demokratie!” des Bundesverband Soziokultur und seiner Landesverbände. Der Bundesverband Soziokultur hat eine Kampagne [...]

Mehr lesen