standard-logo

01.08.2019

#BEHEIMATEN, Magazin SOZIOkultur, Stimmen zur Soziokultur

Saher Khanaqa-Kükelhahn zum Thema – BEHEIMATEN

„Die Jugendlichen, die mit oder ohne Migrations- oder Fluchterfahrung zu uns in die Jugendtheatergruppe kommen, haben die gleichen Rechte und Pflichten. Sie übernehmen selbst die Verantwortung für ihre Integration. Sie werden nicht integriert, sie integrieren sich selbst. Sie lernen in der Gruppe, wie wichtig die deutsche Sprache ist, um gemeinsam zu überlegen, welche Themen in der Gesellschaft Inhalte für ihr nächstes Theaterstück werden. Sie begegnen der Jugendkultur in der Theatergruppe und bereichern sie um eigene Werte. Somit werden Sprache und Peergroup zu einem wichtigen Grundstein für ein Heimatgerüst."

Aus der Ausgabe der SOZIOkultur 3/2019 Beheimaten

Ähnliche Artikel

 
04.03.2024
#DIGITALITÄT, beispielhaft, Streifzüge durch die Soziokultur

Das Waschhaus Potsdam – eines der großen soziokulturellen Zentren

In 30 Jahren hat sich das Waschhaus Potsdam von einem besetzten Haus zu Brandenburgs größtem soziokulturellen Zentrum entwickelt. Jährlich zieht es mit seinem facettenreichen Veranstaltungsprogramm von Tanz, über zeitgenössische Kunst, Clubkultur sowie Konzert- und Literaturveranstaltungen über 120.000 Besuchende an.

Mehr lesen
 
28.02.2024
#DIGITALITÄT, Magazin SOZIOkultur

Digitalität in der Soziokultur: Aufmerksam, kritisch und handlungsfähig bleiben

Heike Herold und Carolin Viktorin vom Bundesverband Soziokultur beleuchten, wie die Digitalität in der Soziokultur Raum gewinnt.

Mehr lesen
 
27.02.2024
#DIGITALITÄT, Magazin SOZIOkultur, Nachhaltigkeit

Zukunftsworkshops zur Nachhaltigkeit soziokultureller Zentren

Die LAKS Baden-Württemberg hat sich nach der guten Resonanz auf den Fachtag „Zur Nachhaltigkeit in der Soziokultur“ im vergangenen Jahr dem Thema erneut verschrieben und dazu 2023 drei Workshops angeboten, zu denen sich erfreulich viele Menschen zusammengefunden haben.

Mehr lesen