standard-logo

01.04.2021

#KOMMUNE, Magazin SOZIOkultur, Stimmen zur Soziokultur

Dr. Carsten Brosda zum Thema KOMMUNE

„Corona hat uns schmerzlich gezeigt, was fehlt, wenn in den Quartieren, an Schulen oder KITAs die Stimme der Soziokultur weitgehend verstummt. Gespräche vereinzeln sich und finden vielleicht noch an Küchentischen statt. Dabei brauchen wir gerade in Zeiten wie diesen die gesellschaftliche Auseinandersetzung und die kulturelle Bildung. Die einst fast revolutionäre Idee, die Kultur in das Wohnumfeld zu holen und dadurch vielen die Möglichkeit zu geben, Kultur zu erleben, aber auch Kultur zu machen und den öffentlichen Diskurs mitzugestalten, brauchen wir als aufgeklärte Gesellschaft. Dabei entstehen Haltungen, die auch zu politischen Forderungen führen. Diese politische soziokulturelle Stimme ist dabei immer getragen von einem breiten partizipativen Prozess und ist bestechend divers. Aktuell brauchen wir sie mehr denn je."

 

Dr. Carsten Brosda ist Senator der Hamburger Behörde für Kultur und Medien sowie Stellvertretendes Mitglied des Bundesrates für die Freie und Hansestadt Hamburg.

Aus der Ausgabe der SOZIOkultur 2/2021 Kommune

Ähnliche Artikel

 
02.05.2024
#DIGITALITÄT, Magazin SOZIOkultur, Stimmen zur Soziokultur

Rena Tangens zum Thema DIGITAITÄT

Rena Tangens ist Datenschutzaktivistin, Internet-Pionierin und Künstlerin, Mitbegründerin und Vorsitzende des Digitalcourage e.V. und Mitorganisatorin der deutschen Big Brother Awards. Im Magazin SOZIOkultur spricht sie darüber, wie Soziokultur ein Weg zur digitalen Mündigkeit sein kann.

Mehr lesen
 
30.04.2024
#DIGITALITÄT, Digitalisierung, Magazin SOZIOkultur

Drei Fragen an … Felix Striegler

Soziokulturelle Zentren gestalten die digitale Gesellschaft aktiv, indem sie Barrieren abbauen und die Teilhabe am Leben im Viertel durch Digitalisierung fördern. FELIX STRIEGLER, Projektleiter für Digitalisierung, digitale Teilhabe und Nachhaltigkeit im Bürgerhaus Wilhelmsburg in Hamburg, über die zentrale Rolle soziokultureller [...]

Mehr lesen
 
23.04.2024
#DIGITALITÄT, Digitalisierung, Magazin SOZIOkultur, Streifzüge durch die Soziokultur

Die digitale Transformation des Haus am Westbahnhof in Landau in der Pfalz

Für Kulturinstitutionen bedeutet Digitalisierung Chance und Herausforderung zugleich. Es mag so scheinen, als wären große kommerzielle oder staatliche Institutionen mit ihren vielfältigen Ressourcen eher in der Lage, den digital-analogen Optionsraum zu füllen, als kleinere soziokulturelle Zentren, die ehrenamtlich geführt werden. [...]

Mehr lesen