01.04.2021

Stimmen zur Soziokultur

Dr. Carsten Brosda zum Thema – KOMMUNE

"Corona hat uns schmerzlich gezeigt, was fehlt, wenn in den Quartieren, an Schulen oder KITAs die Stimme der Soziokultur weitgehend verstummt. Gespräche vereinzeln sich und finden vielleicht noch an Küchentischen statt. Dabei brauchen wir gerade in Zeiten wie diesen die gesellschaftliche Auseinandersetzung und die kulturelle Bildung. Die einst fast revolutionäre Idee, die Kultur in das Wohnumfeld zu holen und dadurch vielen die Möglichkeit zu geben, Kultur zu erleben, aber auch Kultur zu machen und den öffentlichen Diskurs mitzugestalten, brauchen wir als aufgeklärte Gesellschaft. Dabei entstehen Haltungen, die auch zu politischen Forderungen führen. Diese politische soziokulturelle Stimme ist dabei immer getragen von einem breiten partizipativen Prozess und ist bestechend divers. Aktuell brauchen wir sie mehr denn je."

Aus der Ausgabe der SOZIOkultur 2/2021 Kommune

Ähnliche Artikel

 
30.03.2023
#ENERGIE, Magazin SOZIOkultur, Stimmen zur Soziokultur

Dominik Breuer und Morgane De Toeuf zum Thema ENERGIE

Es gibt kein Innovations ­Problem. Es gibt ein Reichweite­ Problem in der Wahrnehmung unserer Ideen und Handlungen, obwohl diese wirken. Wie sehr könnte ein Motivati­onsschub diese Wirkung verstärken, wenn uns bewusst würde, was wir alle bereits leisten? Die Erweiterung unseres [...]

Mehr lesen
 
01.12.2022
Stimmen zur Soziokultur

Lorenz Deutsch zum Thema – HÄUSER

Soziokulturelle Zentren sind wesentlicher Bestandteil unserer gesellschaftlichen Infrastruktur. Mit ihren niedrigschwelligen Angeboten sind sie ein wichtiger Faktor für die kulturelle Bildung und stärken durch ihren interdisziplinären Ansatz die enge Verbindung von Kultur-, Jugend-, Bildungs- und Sozialarbeit.

Mehr lesen
 
01.08.2022
Stimmen zur Soziokultur

Dr. Gerd Landsberg zum Thema – NACHBARSCHAFTEN

Soziokultur prägt das Zusammenleben vor Ort. Soziokulturelle Zentren sind nicht nur ein wesentlicher Bestandteil der kulturellen Angebote in allen Kunstsparten, sie sind auch Orte der Begegnung in den Kommunen, wo sich Menschen verschiedener gesellschaftlicher Gruppen und Kulturen treffen und austauschen.

Mehr lesen
 
01.08.2022
Stimmen zur Soziokultur

Gerd Vogt zum Thema – NACHBARSCHAFTEN

Das geltende Zuwendungsrecht ist noch stark von obrigkeitsstaatlichem Denken geprägt. Geboten ist heute jedoch eine eher partnerschaftliche Sicht der Dinge, getragen von Vertrauen und Anerkennung der Kompetenzen der Empfängerseite.

Mehr lesen