standard-logo

15.01.2024

Allzeitorte, Förderung, Kultur und Politik, Zivilgesellschaft

Förderprogramm Allzeitorte – Antragsportal ab jetzt geöffnet

In Tridems Orte zum gemeinsamen Gestalten schaffen

Von: Kristina Rahe und Julia Hans

Das Förderprogramm Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen ist ein Kooperationsprojekt des Bundesverband Soziokultur und der Robert-Bosch Stiftung zur Demokratiestärkung. Durch das Programm werden Tridems aus Soziokultur, Alltags- oder Freizeitorten und politischer Bildung gefördert, Demokratie und Gemeinschaft für Menschen vor Ort wieder als wertvoll erfahrbar zu gestalten - an einem gemeinsamen Ort für alle.

Was wird gefördert?

Die drei Tridem-Partner*innen betreiben einen Alltags- oder Freizeitort, sind in der politischen Bildung und in der Soziokultur verankert. In Zusammenarbeit und gemeinsam mit den Menschen vor Ort gestalten sie einen Alltags- oder Freizeitort zu einem "Allzeitort" um.

An zehn Standorten in ganz Deutschland sollen Tridems entstehen. Sie nutzen das Potenzial vorhandener Alltags- oder Freizeitorte, greifen die Themen der Besucher*innen oder Nutzer*innen auf, entwickeln gemeinsam mit ihnen Ideen und werden im Sinne von Demokratiestärkung gestalterisch und produktiv tätig.

Beispiele für Aktivitäten an Allzeitorten sind Audio-Walks durch ein Einkaufszentrum, Poetry-Slams in einem Schrebergarten oder ein Wünsch-Dir-Was-Kiosk in einer Bücherei. Die konkreten Ideen hängen von den Bedarfen an den jeweiligen Orten ab. In jedem Fall sollen die entstehenden Formate eine Plattform zum Austausch bieten und so ein demokratisches Miteinander befördern.

Fördersumme: bis zu 50.000 Euro

Die Tridems können eine Förderung in Höhe von bis zu 50.000 Euro erhalten, um gemeinsam mit den Besucher*innen und Nutzer*innen der Orte den Mehrwert von Demokratie praktisch und gestalterisch erlebbar zu machen.

Bewerben bis 10. März 2024

Die Ausschreibung ist ab sofort bis Sonntag, 10. März geöffnet. Einzureichen sind (ausschließlich digital)

  • eine Ideenskizze (über den Fragebogen im Antragsportal)
  • der Nachweis der Gemeinnützigkeit
  • das unterschriebene Antrags-pdf

Hier geht es zur Ausschreibung und zum Antragsportal.

Autor*innen

  Kristina Rahe Referentin für Demokratiestärkung kristina.rahe@soziokultur.de
  Julia Hans Projektkoordination Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen julia.hans@soziokultur.de

Ähnliche Artikel

 
29.01.2024
Allzeitorte, Förderung, Kultur und Politik, Pressemitteilung

Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen – Neues Förderprogramm für lokale Demokratieprojekte startet

Bundesverband Soziokultur e.V. und Robert Bosch Stiftung unterstützen Formate der Demokratiearbeit an Alltags- und Freizeitorten mit jeweils bis zu 50.000 Euro. Soziokulturelle Zentren, politische Bildner*innen und Betreiber*innen von Alltags- oder Freizeitorten können sich mit gemeinsamen Projektideen bewerben. Bewerbungen sind bis [...]

Mehr lesen
 
17.01.2024
Förderung, Nachhaltigkeit, ÖMI, Pressemitteilung

Bundesverband Soziokultur entwickelt ökologische Mindeststandards für die Soziokultur

Pressemitteilung, 17. Januar 2024 Der Bundesverband Soziokultur startet das Projekt Ökologische Mindeststandards für die Soziokultur. Das Vorhaben wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien für zwei Jahre gefördert. Bis Oktober 2025 entwickelt das Projektteam in Kooperation mit [...]

Mehr lesen
 
20.12.2023
#DIGITALITÄT, Gespräch, Kultur und Politik, Kulturpolitik, Magazin SOZIOkultur

Tabea Rößner im Gespräch: Weichenstellung für den digitalen Wandel

Der Ausschuss für Digitales im Deutschen Bundestag widmet sich seit 2013 aktuellen netzpolitischen Themen einschließlich des Ausbaus der digitalen Infrastruktur. TABEA RÖSSNER (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) ist Vorsitzende des 34-köpfigen Gremiums, in dem die verschiedenen Aspekte der Digitalisierung und Vernetzung fachübergreifend [...]

Mehr lesen