standard-logo

01.08.2021

#FRAUEN, Magazin SOZIOkultur, Stimmen zur Soziokultur

Nora Gomringer zum Thema FRAUEN

„Seit 23 Jahren stehe ich auf Bühnen. Ich bin von der Diplomatie, der Sorgfalt und Kreativität von Veranstalterinnen und Veranstaltern abhängig. Die müssen wissen, was sie tun. Bühnenarbeit ist eine erstaunlich zarte Angelegenheit. Sie setzt eine eigene ästhetische Linie und Verständnis für Komplexität voraus, das im soziokulturellen Bereich und gerade, wenn FLINTA involviert sind, von besonderer Relevanz ist. In Deutschland, Österreich und der Schweiz habe ich in Zentren der Soziokultur narzisstische Pedanten, unterwürfige Wendehälse und immer wieder fantastisch agile Welt- und Zeitenbeobachter kennengelernt, die einen schlechtes Catering und miese Vorabsprachen (fast) vergessen ließen. Veranstalter müssen persönlich agieren, Künstler sich professionalisieren. Nur dann gelingt viel Magie. Gemeinsam."

 

Nora Gomringer ist als Autorin und Performerin tätig. Sie ist außerdem die Direktorin des Internationalen Künstlerhauses „Villa Concordia“ in Bamberg.

Aus der Ausgabe der SOZIOkultur 3/2021 Frauen

Ähnliche Artikel

 
02.05.2024
#DIGITALITÄT, Magazin SOZIOkultur, Stimmen zur Soziokultur

Rena Tangens zum Thema DIGITAITÄT

Rena Tangens ist Datenschutzaktivistin, Internet-Pionierin und Künstlerin, Mitbegründerin und Vorsitzende des Digitalcourage e.V. und Mitorganisatorin der deutschen Big Brother Awards. Im Magazin SOZIOkultur spricht sie darüber, wie Soziokultur ein Weg zur digitalen Mündigkeit sein kann.

Mehr lesen
 
30.04.2024
#DIGITALITÄT, Digitalisierung, Magazin SOZIOkultur

Drei Fragen an … Felix Striegler

Soziokulturelle Zentren gestalten die digitale Gesellschaft aktiv, indem sie Barrieren abbauen und die Teilhabe am Leben im Viertel durch Digitalisierung fördern. FELIX STRIEGLER, Projektleiter für Digitalisierung, digitale Teilhabe und Nachhaltigkeit im Bürgerhaus Wilhelmsburg in Hamburg, über die zentrale Rolle soziokultureller [...]

Mehr lesen
 
23.04.2024
#DIGITALITÄT, Digitalisierung, Magazin SOZIOkultur, Streifzüge durch die Soziokultur

Die digitale Transformation des Haus am Westbahnhof in Landau in der Pfalz

Für Kulturinstitutionen bedeutet Digitalisierung Chance und Herausforderung zugleich. Es mag so scheinen, als wären große kommerzielle oder staatliche Institutionen mit ihren vielfältigen Ressourcen eher in der Lage, den digital-analogen Optionsraum zu füllen, als kleinere soziokulturelle Zentren, die ehrenamtlich geführt werden. [...]

Mehr lesen