standard-logo

Demokratiestärkung

 

Aktuelle Situation: Demokratie auf dem Prüfstand

Die Zunahme globaler Konflikte, polarisierende Tendenzen und die Furcht vor Unsicherheiten stellen die Demokratie auf den Prüfstand. Ein alarmierender Anstieg von Rassismus und Antisemitismus und die Wahl populistischer und ausgrenzender vermeintlicher Lösungsmodelle beunruhigen.

Die Herausforderung besteht darin, die demokratischen Prinzipien zu stärken und die Bürger*innen aktiv einzubinden – auf institutioneller wie struktureller Ebene. In diesem Kontext spielt die Soziokultur eine wichtige Rolle, denn sie ist „Kulturarbeit, die ihre gesellschaftliche und politische Verantwortung ernst nimmt und in konkretes Handeln umsetzt“, so Claudia Roth MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien.

Begegnungen schaffen

Die Soziokultur setzt da an, wo Austausch und Dialog den gesellschaftlichen Zusammenhalt fördern und somit die Demokratie stärken. Sie bietet Räume für Begegnungen und kreativen Ausdruck, in denen Verständnis, Solidarität und konstruktive Reibung zwischen unterschiedlichsten Menschen und differenten Meinungen entstehen können.

Gemeinsamer Ort für Mitgestaltung

Als offene, zugängliche „dritte Orte“ bieten soziokulturelle Zentren und Initiativen Freiräume für Integration, Inklusion und Teilhabe. In ländlichen Räumen schafft die Soziokultur teilweise die einzige Möglichkeit des Austauschs und in sozial komplexen urbanen Quartieren bietet sie Experimentierflächen und Gemeinschaftsräume durch Kunst und Kultur, die sonst bitter fehlen würden.

Soziokultur lebt und stärkt Demokratie

Die Stärkung der Demokratie durch Soziokultur liegt in ihrer Fähigkeit, Gemeinschaften zu verbinden und Mitsprache zu ermöglichen. Statt einer scharfen Trennung von Künstler*innen und Publikum, von Kulturschaffenden und Konsumierenden begreift sie Kultur als etwas, das von allen für alle gestaltet wird. Durch dieses Zusammenwirken ermöglicht die soziokulturelle Praxis den Nutzer*innen tatsächliche Teilhabe. Alle sind eingeladen, ihre Interessen selbst zu vertreten und ins Rampenlicht zu stellen – ein entscheidendes Merkmal der demokratischen Grundstruktur soziokulturellen Ausdrucks.

Der Bundesverband Soziokultur befördert aktiv die Demokratiestärkung

Um die Stärken der Soziokultur auf Bundesebene sichtbar zu machen, hat der Bundesverband Soziokultur gemeinsam mit seinen Landesverbänden die Kampagne „Wir leben Demokratie!“ gestartet. Das Magazin SOZIOkultur 2024 beschäftigt sich fundiert mit dem Thema Demokratie im Fachfeld Soziokultur. Der Bundesverband hat eine Arbeitsgruppe Demokratiestärkung eingerichtet und ein gemeinsames Positionspapier erstellt. Zudem führt er in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung ein Programm mit dem Titel Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen durch.

 
 

Förderprogramm „Allzeitorte

Das Programm „Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen“ will Menschen dort erreichen, wo sie sich aufhalten: an Alltags- und Freizeitorten. Durch innovative Beteiligungsformate, die im Kleinen etwas bewegen, sollen sich Menschen als gestaltende Kraft ihrer Alltagsräume und damit potenziell auch weiterer demokratischer Prozesse erleben. Damit sollen sie im Idealfall längerfristige Anlaufstellen für ihre weiteren Anliegen finden.

 
 

Der Bundesverband Soziokultur und seine Landesverbände stärken die soziokulturellen Zentren und Initiativen in ihrer aktiven Demokratiearbeit. Unter anderem mit der Kampagne „Wir leben Demokratie!“

Foto © Sarah Piller

 
 

Soziokultur ist demokratisch organisierte kulturelle Praxis

  • generationsübergreifend: 25 Prozent aller soziokulturellen Zentren sehen den generationenübergreifenden Dialog als Schwerpunkt ihrer Arbeit an.
  • barrierefrei: Menschen mit Beeinträchtigung sind für 24 Prozent der Zentren eine wichtige Zielgruppe.
  • gleichberechtigt: Zur Gleichstellung der Geschlechter arbeiten 26 Prozent schwerpunktmäßig.
  • queer: Für 10 Prozent der Einrichtungen sind queere Communities im Fokus ihrer Arbeit.
  • divers: 25 Prozent der Nutzer*innen von soziokulturellen Angeboten sind Menschen mit Migrationshintergrund. Bei den Mitarbeiter*innen, auch mit Leitungsfunktion, haben 11 Prozent einen Migrationshintergrund.
 
 

Anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis macht das Magazin SOZIOkultur DEMOKRATIE die gesellschaftliche Arbeit und Wirkung der Soziokultur sichtbar.

 
 

Beiträge zum Thema Demokratiestärkung

 
16.07.2024
#DEMOKRATIE, Kulturpolitik, Landesverbände, Magazin SOZIOkultur, Netzwerk Soziokultur

Save our Soziokultur. Fachtag „Kulturelle Grundversorgung und Vielfalt erhalten“

Zum ersten Mal fand ein Fachtag Soziokultur in Mecklenburg-Vorpommern statt. Unter dem Motto "Save our Soziokultur – Kulturelle Grundversorgung und Vielfalt erhalten" kamen Landes- und Kommunalpolitik, Aktive aus soziokulturellen Einrichtungen und dem Bundesverband Soziokultur sowie Interessierte aus anderen Verbänden und [...]

Mehr lesen
 
11.07.2024
beispielhaft, Demokratie, Landesverbände, Preis

TALK gegen Rassismus und Diskriminierung

SOZIOKULTUR AUSGEZEICHNET: Das TALK Projekt aus Reutlingen gewinnt den Kulturpreis der LAKS Baden-Württemberg 2024. Der Preis zeichnet besonderes soziokulturelles Engagement für die Demokratie aus.

Mehr lesen
 
10.07.2024
#DEMOKRATIE, beispielhaft, Demokratie, Magazin SOZIOkultur, Streifzüge durch die Soziokultur

Wie stärkt Soziokultur Demokratie? Durch leckere Debatten

Wie trägt lecker und kostenlos Hummus essen zur Demokratie bei? "Hummustopia - lecker streiten" weiß, wie man Meinungsaustausch unter Unbekannten initiiert und begleitet.

Mehr lesen