Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V., 18.12.2019

SOZIOkultur 4-2019 zum Thema "Kooperationen" erschienen

Wie schwer es ist, verschiedene Interessen „unter einen Hut“ zu bringen, hat dieser Tage die Klimakonferenz in Madrid gezeigt. Dabei ist in einer globalisierten Welt Kooperation unverzichtbar. Für die Soziokultur sind Kooperationen gelebter Alltag. Mit wem sie kooperiert und wie das gelingt, ist Thema der aktuellen Ausgabe der SOZIOkultur.

Deutsches Kinderhilfswerk e.V., 18.12.2019

Deutscher Kinder- und Jugendpreis 2020

Logo Deutsches Kinderhilfswerk

Ab sofort können sich Kinder- und Jugendprojekte um den Deutschen Kinder- und Jugendpreis bewerben. Insgesamt werden 30.000 Euro an die Gewinnerprojekte vergeben! Die Bewerbung kann in den Kategorien "Solidarisches Miteinander", "Politisches Engagement" und "Kinder- und Jugendkultur" erfolgen. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2020.

LAKS Hessen e.V., 9.12.2019

Kulturhaushalt 2020 fördert Teilhabe an Kunst und Kultur

Die Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Angela Dorn, stellte am 13. November 2019 im Kulturzentrum Schlachthof in Wiesbaden den Kulturhaushalt 2020 vor. Das Land Hessen sieht Kunst und Kultur in einer zentralen Rolle für unsere Demokratie und erhöht die Mittel für Soziokultur, Freie Theater, Musikschulen und Filmförderung.

Die LAKS Hessen e.V. begrüßt den vorgestellten Kulturhaushalt 2020. „Wir freuen uns sehr über die Erhöhung für die Soziokultur, aber auch für die vielen weiteren engagierten Akteure in den Musikschulen, den freien Theatern, den Filmfestivals oder der Museumslandschaft. Wir verstehen diese Erhöhungen auch als Signal, diese Bereiche stärker als in der Vergangenheit in der Landespolitik zu verankern“, so Patricia Link, Vorsitzende der LAKS Hessen.

DIE VIELEN, 29.11.2019

Abschlusserklärung RATSCHLAG DER VIELEN in NÜRNBERG

DIE VIELEN rufen zu Erinnerungs-Feiern für eine Gesellschaft von morgen auf!

Zum ersten RATSCHLAG DER VIELEN sind in Nürnberg über 200 Aktive aus der Kunst- und Kulturlandschaft aus Deutschland und Österreich zusammengekommen, die sich in 32 regionalen ERKLÄRUNGEN DER VIELEN für die Fortentwicklung einer freien und offenen Gesellschaft einsetzen.

LAG Soziokultur Thüringen, 22.11.2019

Thüringer Soziokultur-Preis geht an den Verein Zwiwel

Den von der LAG Soziokultur Thüringen gestiftete KULTURRIESE-Preis erhält in diesem Jahr der Verein Zwiwel – Zwischenwelten e.V. aus Bad Langensalza. Kulturminister würdigt das hohe kulturelle Engagement und die regionale Bedeutung des Vereins und der vier weiteren Nominierten.

Pressemitteilung, 13.11.2019

Stellungnahme der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V.

Stellungnahme der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. zum Entzug der Gemeinnützigkeit des Demokratischen Zentrums - DemoZ in Ludwigsburg (Baden-Württemberg) durch das Finanzamt Ludwigsburg.

Initiative Musik, 6.11.2019

Technische Modernisierung: Förderprogramm für kleine und mittelgroße Liveclubs wird fortgesetzt

  • Kleine und mittelgroße Clubs werden bei notwendigen Investitionen unterstützt.
  • Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters MdB stellt für die technische Erneuerung der Liveclubs erneut eine Million Euro zur Verfügung.
  • Die Initiative Musik setzt das Programm gemeinsam mit der LiveKomm um.
  • Antragsstart: Montag, 11. November 2019, 10 Uhr. Achtung: Entscheidend ist die Uhrzeit der Antragseinreichung: First come, first served.

Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V., 4.11.2019

SOZIOkultur 3-2019 zum Thema "beheimaten" erschienen

Der Begriff Heimat bestimmt die politische Debatte und wird kontrovers diskutiert. Für die Soziokultur bedeutet Heimat nicht begrenztes Territorium und Vehikel der Exklusion, sondern: eine Aufgabe. Wie soziokulturelle Zentren Beheimatungsprozesse aktiv gestalten, zeigt die aktuelle Ausgabe der SOZIOkultur.

Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V., 21.10.2019

Stellenangebot: Projektassistenz/Verwaltungsfachkraft

Die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. engagiert sich als Dach- und Fachverband für die Anerkennung und angemessene Förderung der soziokulturellen Arbeit. Mitglieder der Bundesvereinigung sind die jeweiligen Landesverbände, in denen derzeit ca. 600 soziokulturelle Zentren, Netzwerke und Initiativen in Deutschland organisiert sind. Die Bundesvereinigung selbst ist Mitglied in anderen bundesweiten und europäischen Netzwerken.